Fragen? Melden Sie sich!      -   +49 (0)9372 120 8880

Image Description

Das Interesse an Musik und Ton ist bei Heiner Hoffmann, dem Gründer und Inhaber von Audible Excellence - Audio Galerie Hoffmann, früh angelegt. Als Schüler bastelte er seinen ersten Lautsprecher. Die erste „Hardware“ bestand aus dem legendären Globetrotter von Nordmende und einem vierspurigen Tonbandgerät von Telefunken. Im Rahmen seines Zivildienstes war er u.a. für die Einrichtung und den Betrieb der Diskothek eines öffentlichen Jugendzentrums zuständig. Hier kam er erstmals mit (semi-) professioneller Studiotechnik, darunter Technics Laufwerke und Klein + Hummel Monitore, in Berührung. Nach Banklehre und Studium der Volkswirtschaftslehre folgten berufliche Stationen bei Banken und später im Maschinen- und Anlagenbau. Mehrjährige Entsendungen und Geschäftsreisen in alle Teile der Welt prägen ihn bis heute - und erklären sein Faible für Weltmusik. Zuletzt war er für annähernd fünf Jahre als Kaufmännischer Geschäftsführer eines Unternehmens der Bosch Gruppe in Südkorea tätig.

Die Liebe zur Musik ging Hand in Hand mit der Leidenschaft für Hifi. Zu seiner ersten High End Anlage kam er in Brasilien. Da passendes Gerät dort nicht zu finden war, reiste er kurzentschlossen nach New York. Anregungen entnahm er Stereophile, zu dessen Lesern er bis heute gehört. Die Anlage, bestehend aus Komponenten der Marken Wadia (CD-Player), Audible Illusions (Röhrenvorstufe), Classé (Solid state Endstufe) und T + A (Lautsprecher), kann sich bis heute sehen und hören lassen. Der Job in Korea und Reisen nach Japan brachten ihn schließlich mit einigen Edelschmieden japanischer und koreanischer Provenienz in Verbindung.

Die Leidenschaft für Audio veranlasste Heiner Hoffmann, sich intensiv mit den Grundlagen der Tonaufzeichnung und -wiedergabe, der Geräteelektronik und der Raumakustik zu befassen. Kaum ein Fachbuch, das er nicht gelesen und bei der Zusammenstellung seiner Anlagen zu Rate gezogen hätte.

Ansonsten interessiert er sich für Kunst und Literatur, Architektur und Photographie. Sein Traum, ein „Bauhaus“ zu bauen, indes sollte sich nie erfüllen. Wenn er allein sein möchte, fährt er seinen Fine Art Printer herunter und steigt ins chemikaliengeschwängerte Photolabor, um Schwarzweiss-Bilder zu entwickeln. Seine besondere Liebe gilt der koreanischen und japanischen Keramik.

Die Begeisterung für Audio und die Leidenschaft für die Musik haben ihn nun dazu inspiriert, sich als Audioberater selbständig zu machen. Die Geschäftsidee kam ihm, als er sich immer öfter über maue Beratungsqualität, müde Vorführungen und das Elektromarktambiente im Hifi-Fachhandel ärgerte. Die Zeit für ein neues Geschäftsmodell war reif.

Audible Excellence © 2020