Fragen? Melden Sie sich!      -   +49 (0)9372 120 8880

Erstaunlicherweise gibt es kein einziges deutschsprachiges HiFi-Handbuch. Wer nicht im Web recherchieren will, muss auf englischsprachige Handbücher zurückzugreifen.

Hier zu empfehlen sind:

  • Robert Harley: The Complete Guide to High End Audio, 3. Aufl. 2015, 555 S.
  • Ethan Winer: The Audio-Expert. Everything you need to know about Audio, 1. Aufl. 2013, 667 S.
  • F. Alton Everest and Ken Pohlmann: Master Handbook of Acoustics, 6. Aufl. 2014, 640 S.
  • Floyd Toole: Sound Reproduction. The Acoustics and Psychoacoustics of Loudspeakers and Rooms, 1. Aufl. 2008, 570 S.
  • Ken C. Pohlmann: Principles of Digital Audio, 6. Aufl. 2010, 816 S.

An den Audioenthusiasten und Spezialisten aus dem Tonstudiobereich richten sich:

  • Andreas Friesecke: Die Audio-Enzyklopädie, 2. Aufl. 2014, 923 S.
  • K. Blair Benson, Audio Engineering Handbook, 1. Aufl. 1988, 1040 S.
  • Bob Katz: Mastering Audio: The Art and the Science, 3. Aufl. 2014, 408 S.

Wer mehr über die Grundlagen der Musik und ihre emotionale Wirkung erfahren möchte, findet in den lesenswerten Werken von John Powel und Daniel J. Levitin geistige Anregung:

  • John Powel: Alles über Harmonien, Rhythmus und das Geheimnis einer guten Melodie, 4. Aufl. 2013, 332 S.

„Mit der Musik ist es ähnlich wie mit der Liebe. Die meisten Menschen empfinden sie als äußerst angenehm, aber kaum einer weiß etwas über ihre Regeln und Prinzipien... In seiner kurzweiligen, spannenden und aufschlussreichen Untersuchung geht Powell der Frage nach, warum Töne in einer bestimmten Kombination dazu führen, dass Menschen weinen, tanzen oder sich küssen. Er erklärt uns den Unterschied zwischen einem musikalischen Ton und dem Scheppern von Mülltonnen. Wir erfahren, warum zehn Geigen nur doppelt so laut klingen wie eine. Warum Moll sich traurig anhört. Ob es so etwas wie das absolute Gehör tatsächlich gibt. Und das Beste: Für die Lektüre dieses Buches gibt es nur eine Voraussetzung: die Fähigkeit, "Happy Birthday" singen oder summen zu können.“

  • Daniel J. Levitin: Der Musik-Instinkt - Die Wissenschaft einer menschlichen Leidenschaft, 2009, 427 S.

„Musik ist für unsere Gehirnzellen wie eine Droge. Sie kann uns mitreißen, Glücksgefühle bescheren und in einen Rausch versetzen - oder auch traurig oder melancholisch machen. Aber warum ist das so? Woher bezieht Musik ihre Macht, ihre Magie? Und warum kann sich kaum jemand ihrer Wirkung entziehen?“

Sehr zu empfehlen ist auch die von Jochen Reinecke geschriebene, im FIDELITY Verlag, 2015, 42 S. erschienene Kurzanleitung

  • Na hören Sie mal! - Die 25 besten Tipps für besseres Hören.

"Um zu einem besseren Klang mit der HiFi-Anlage zu kommen, ist dem wahren Highender kein Aufwand zu groß, keine Erklärung zu abstrus, keine Portemonnaie zu dick. In all diesen Verlockungen kann man sich schon einmal verlieren... Diese 25-teilige Kurzanleitung zum besseren Hören ist als frecher, unterhaltsamer (Wieder)Einstieg ins Thema gedacht. Selbst diejenigen, die schon alles zu wissen glauben, bekommen hier frischen Stoff zum Nachdenken, zum Diskutieren und Aufregen serviert…Damit Sie aber lustvoll und vergnüglich - und mit eingeschaltetem Hirn - die High Fidelity (zurück)erobern können, sind diese 25 Tipps dieses Heftes ideal.“

Audible Excellence © 2020